Sind Mehrweggläser trotz Transport und Säuberung wirklich umweltfreundlicher als Einwegpackungen?

Sind Mehrweggläser trotz Transport und Säuberung wirklich umweltfreundlicher als Einwegpackungen?

Zu uns kam häufig die Frage, wie das denn nun genau ist, mit den Mehrweggläsern. Uns liegt das Thema natürlich auch sehr am Herzen und eure Neugierde freut uns! Aufgrund einer fehlerhaften Studie und einigen Äußerungen verschiedenster Seiten entsteht immer wieder der Gedanke der (Rück-)Transport und die Reinigung von Mehrwegglas sei umweltschädlicher als das Wegwerfen von Einwegverpackung. Das können wir nicht bestätigen! Ein offenes und gelebtes Mehrwegsystem ist immer umweltfreundlicher als die Einwegverpackungen, die zurzeit verwendet werden. Das Unverpacktglas zirkuliert in einem Kreislauf und legt deshalb immer kürzere Distanzen zurück, umso mehr es genutzt wird. Das ist vor allem deshalb möglich, weil unser Glas nicht individuell “gebrandet” ist, sondern von allen möglichen Betrieben und Marken verwendet werden kann und wird. Das Glas wird unzählig oft genutzt und hat schon nach der 10. Verwendung einen kleineren ökologischen Fußabdruck. Glas ist außerdem sehr gut recycelbar und (sollte es aus irgendeinem Grund doch mal in der Natur landen) richtet es keinen Umweltschaden an, sondern zerfällt zu Sand.

Bei diesem Thema ist immer wieder wichtig zu bedenken, dass der weltweite Schaden, der durch Mikroplastik und die Plastikherstellung durch Erdöl in der Umwelt entsteht, so ziemlich jeden anderen Aufwand wie beispielsweise Mehrwegtransport in den Schatten stellt. Ganz abgesehen von den tausenden von Kilometern die Plastik von der Ölquelle bis in den Supermarkt und dann bis nach Asien zur “Entsorgung” zurücklegt.

Comment on this FAQ

Top
X