0

Keine Produkte im Warenkorb

Unkompliziert unverpackt kochen!

Unsere Gläschen machen in der Küche besonders viel Freude. Kein lästiges umfüllen von Plastik- in Glasverpackungen, keine wertvollen Bio Lebensmittel in schädlichem Einwegplastik. Deshalb landen sie gerne mal bei Menschen, die besonders gerne und viel kochen.

Heute stellen wir euch ein Rezept von Simply Vegan vor.

Mhhh lecker.. unbedingt nachmachen!

Für einen würzigen Linsen-Kichererbsen-Topf mit Reis und Tofu brauchst du

(für 4 Portionen)

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 rote Chili
  • 400 g rote Linsen
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
  • 450 g Kichererbsen (gekocht, Abtropfgewicht)
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Madras-Curry
  • 75 g frischer Spinat

Außerdem

  • 200 g Räuchertofu
  • 1 EL Rapsöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL Sesam
  • 240 g Basmatireis
  • Salz
  • 4 EL Sojajoghurt Natur
  • 1 Bund frischer Koriander

Und so gehts!

Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. In einem großen Topf das Rapsöl erhitzen. Dann Zwiebeln, Knoblauch und Koriandersamen hinzugeben und 5 Minuten anrösten. Die Chili waschen, in Ringe schneiden und mit in den Topf geben.

Die Linsen in einem Sieb und Wasser gründlich abspülen. Diese dann mit den passierten Tomaten, der Kokosmilch und 700 ml Wasser in den Topf geben und aufkochen. Das Ganze muss nun ca. 30 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln, bis die Linsen zerfallen sind. Zwischendurch immer wieder umrühren.

In der Zwischenzeit kann der Räuchertofu schon einmal vorbereitet werden. Diesen dazu in Scheiben schneiden. In einer Pfanne 1 EL Rapsöl erhitzen und die Tofuscheiben darin scharf anbraten. Damit der Tofu richtig schön kross wird, sollte man sich hier etwas Zeit lassen. Den Tofu zwischendurch wenden. Wenn er langsam knusprig wird mit der Sojasauce ablöschen und einige Minuten weiter braten, bis die Flüssigkeit fast verdampft ist. Dann den Sesam hinzugeben und den Tofu darin wenden.

Parallel kann der Reis vorbereitet werden. Diesen nach Packungsanweisung in Salzwasser ca. 10 Minuten lang kochen. Währenddessen die Kichererbsen, Salz und Madras-Curry zu den Linsen in den Topf geben und gut unterrühren. Abschließend den Spinat waschen, grob in Streifen schneiden, hinzugeben und unterrühren. Wenn dieser zusammengefallen ist, ist der Linsen-Kichererbsen-Topf fertig. Koriander waschen und hacken.

Den Reis auf vier Teller oder Schalen verteilen. Den Linsen-Kichererbsen-Topf dazu geben und den angebratenen Tofu darauf geben. Mit je 1 EL Sojajoghurt und etwas frischen Koriander anrichten.

Und dann: Genießen!

Für eine Revolution, die bis in unsere Küchen reicht!

Hier findest du übrigens unsere Linsen, den Reis und unsere Kichererbsen – natürlich plastikfrei! Unsere Kichererbsen haben außerdem ein Upgrade bekommen: Statt aus Italien kommen sie jetzt aus der Nähe von Würzburg und sind von erstklassiger Bioland Qualität!

Unser Curry wird es in Zukunft im kleinen Mehrwegglas geben. Bleibt gespannt!

Top
X